glowboard v2

Glowboard bauen V2: Jetzt wird’s richtig geil!

Wie du dir aus einem LED-Leuchtband mit Fernbedienung, einem Akku und etwas Klebeband ein effektvolles Glowboard baust, habe ich in „Glowboard bauen für 30 Euro“ ausführlich beschrieben. In diesem Beitrag soll es um  Verbesserungen des Glowboard V2 mit 90° Verbindern gehen, die das verlegen erleichtern und durch eine zusätzliche, diagonal verlaufende Lichtleiste den Glow-Effekt gleichmäßiger und noch intensiver machen.

Glowboard bauen V2

Das brauchst du

  • LED-Lichtleiste, wasserfest mit IR-Fernbedienung
  • 90° LED Winkel, wasserfest
  • 5-12V LiPo-Akku mit passendem Stromanschluss
  • Gewebeband (transparent) oder Panzertape
  • Klettband
  • Schere, Messer & etwas Zeit

Kosten für alles zusammen: rund 30-35 Euro. Du bekommst alles easy und schnell über Amazon. Die Artikel oben sind auf die entsprechenden Seiten verlinkt.

Besonderheiten Glowboard V2

Glowboard V1 vs V2
Glowboard V1 vs V2: deutlich besseres Ergebnis

Bevor es ans basteln geht, möchte ich auf die Besonderheiten dieses Glowboard´s bzw der verwendeten Komponenten eingehen:

1) Die Teile lassen sich einfach zusammenstecken. Also: kein löten, mit Adaptern auf passende Kabel kriegen und anderer Schnickschnack. Damit ist der Bau des Glowboards kinderleicht und nimmt wenig Zeit in Anspruch. So ist auch der Austausch einzelner Komponenten leichter, falls das mal nötig sein sollte.

2) Die LEDs und LED-Winkel sind wasserfest. Ebenso ist der LiPo-Akku in Folie verschweißt. Staub, feuchte Witterung & Nässe sollten den Komponenten also nichts ausmachen.

3) Durch die mitgelieferte Steuerelektronik und IR-Fernbedienung hast du bereits eine fix und fertige Lichtshow per Tastendruck. Einfach anschalten und Spaß haben. Die Steuerelektronik akzeptiert Stromquellen von 5V -24V. Damit bist du auch bei der Akkuwahl flexibel. Typische Modellbauakkus mit 7,4 V gehen zB auch – du brauchst lediglich den passenden Stromstecker, wie  zB der Akku für die Fatshark FPV-Brillen.

4) Mit den LED-Winkeln kannst du die Leuchtband-Segmente optimal unter deinem Board befestigen und erzielst so einen gleichmäßigen und sehr intensiven Glow-Effekt. Im Foto siehst du deutlich den Unterschied zwischen meinem ersten Glowboard V1 und der V2 (siehe Bild oben).

Glowboard V2: Los geht´s

Das LED-Band habe ich in 5 Segmente zerschnitten:
2x lange Segmente für die Seitenflächen.
2x kurze Segmente vor den Longboard-Achsen und
1x längeres, das diagonal unter dem Brett befestigt wird.

LED Kontakte freilegen
Kontakte vorsichtig freilegen

LED-Segmente zuschneiden
Auf die Art entsteht die Form eines Rechtecks mit einer Diagonalen. Die Übergänge werden mit den 90° Winkeln verbunden. Die Winkel haben einen Klippverschluss, der sich öffnen lässt. Das LED-Ende mit den blanken Kontaktflächen wird einfach eingeschoben und der Klipp wieder geschlossen.

Das einzige Problem bei der Verbindung ist: Wenn du die LED-Lichtleiste zerschneidest – was nur an den goldenen Kontaktstellen möglich ist – liegen die Kontakte unter einer Silikonschicht. Die Kontakte kannst du so nicht auf den Winkel schieben und der Klipp lässt sich nicht schließen, weil das Silikon zu dick ist. Also musst du das Silikon entfernen, um die Kontaktfolie freizulegen. Das machst du vorsichtig mit einem scharfen Messer, etwa 3-5 mm breit.

Segmente mit Winkeln verbinden
Hast du deine LED-Streifen entsprechend vorbereitet, kannst du diese auf deinem Board befestigen und mit den Winkeln die einzelnen Segmente miteinander verbinden. Dabei darauf achten, dass die stromführende Leitung (+) immer passend verbunden wird.: Also die +12V Markierung auf dem LED-Band immer mit der + Markierung der Winkelverbindung übereinstimmt. Sonst bekommt das nächste LED-Segment keinen Strom und leuchtet daher auch nicht.

Steuermodul & Akku anbringen
Das elektronische Steuermodul wird so an der Hinterachse montiert und fixiert, dass sich der IR-Empfänger (dieser kleine schwarze Gnubbel) durch die Dropthrough-Achse legen lässt. Wenn du auf dem Board stehst, brauchst du nur die Fernbedienung auf den Tail zu richten und kannst so auch während der Fahrt Farbe und das Lichtprogramm wechseln. Eine Infrarot-Fernbedienung braucht eben „Sichtverbindung“. Klebt das Ding unterm Brett, müsstest du daher die Fernbedienung unter das Brett halten, was etwas umständlich ist.

Den LiPo-Akku so vor dem Steuerungsmodul anbringen, dass er zum einen nicht die LEDs verdeckt. Zum anderen so, dass du bequem den Stromstecker in die Steuerung bekommst und die freie Ladebuchse nicht in Fahrtrichtung zeigt. Hier könnte sonst Staub, Dreck & Wasser eindringen. Ansonsten kannst du das Modul und die Anschlüsse natürlich auch nochmal mit Tape überkleben.

Alles mit Tape fixieren
Die LED-Winkel, Steuerungsmodul, der Akku und die Anschlüsse werden dann noch mit Tape fixiert, so dass beim fahren nichts klappern oder gar abfallen kann. So sieht dann das fertige Glowboard von unten aus …

Glowboard V2 fertig
Alles fertig: Jetzt kann´s losgehen!

Und so sieht´s draussen aus …

Glowboard V2
Definitiv auffällig: DIY Glowboard V2

 

Ein Gedanke zu “Glowboard bauen V2: Jetzt wird’s richtig geil!

  1. Hallo Leute! Zunächst mal alles Gute im neuen Jahr. Ich bin ein leicht fortgeschrittener Boarder und such ein neues Longboard für die nächsten Moves die ich gerne erlernen möchte. Hab mir sagen lassen, dass ich vor allem eine „Topmount“ Bauart wählen sollte für die Moves die ich gerne erlernen sollte weil hier vor allem die Achsen direkt unter das Board geschraubt sind und es sich ja auch um die klassische Bauform handelt.
    Meine präferierten Moves die ich jetzt gern lernen möchte wären etwa Slalom, Urban Riding, Figuren und natürlich Old School. Habt ihr einen guten Rat für mich für welches Board ich mich am besten entscheiden sollte? Dank euch recht schön! LG 

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s